Sommerakademie 2018

Sommerakademie - Dem Leben begegnen
"Ich weiß, dass ich, wenn ich stabil, umsichtig und statisch wäre, im Tod leben würde. Daher akzeptiere ich die Verwirrung, die Unsicherheit, die Angst und die emotionalen Höhen und Tiefen. Denn das ist der Preis, den ich für ein lebendiges, verwirrendes und aufregendes Leben zu zahlen bereit bin."
                                   Carl Rogers, Psychologe und Psychotherapeut
 
Unsere diesjährige Sommerakademie wendet sich diesen Verwirrungen, Ängsten, emotionalen Höhen und Tiefen zu, diesem lebendigen, aufregenden Leben, das zu leben wir alle gerufen und/oder ungefragt genötigt sind.
 
 
 

Am absoluten Tiefpunkt dem Leben begegnen

"Ein Leben, eine Geschichte, eine Inspiration" - Viktor Staudt erzählt uns seine Geschichte und liest aus seinem Buch "Die Geschichte meines Selbstmords". In seinem Buch beschreibt er den harten Weg zurück in sein neues Leben, das er nun der Selbstmordprävention widmet. Die Begegnung mit Viktor Staudt ist die Begegnung mit einer besonderen Lebensgeschichte.

 

 

Im verletzlichen Leben mir selbst begegnen

Andreas Zieger wird uns eine Begegnung mit unseren menschlichen Möglichkeiten und Fähigkeiten bereiten. Wachsen, uns zu entwickeln, uns selbst immer wieder zu aktualisieren, auch und gerade nach schweren und verletzenden Zeiten und Situationen. "Posttraumatisches Wachstum" heißt jene unerwartet positive persönliche Veränderung nach bedrohlichen und taumatischen Erlebnissen, die nicht zu verwechseln ist mit der "Tyrannei des positiven Denkens".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vortrag

Viktor Staudt, Schriftsteller,
aufgewachsen in den Niederlanden,

lebt heute in der Nähe von Bologna, Italien

Montag, 15. Juli 2019          19.30 Uhr

Hospiz- und PalliativZentrum, Im Nonnengarten 10, Ahlen

 
 
 

Vortrag

Apl. Prof. Dr. med. Andreas Zieger, Facharzt für Neurochirugie,

Rehabilitationswesen, Oldenburg

Montag, 26. August 2019          19.30 Uhr

Hospiz- und PalliativZentrum, Im Nonnengarten 10, Ahlen